radio in between spaces

Allgemein 6. Mai 2020

Radio Program

 Thu 07 05 2020 / 7 pm
radio in between spaces Edition #1

The opening broadcast of radio in between spaces will introduce many of the artists and contributors who will co-create the program in the months to come: Nathalie Anguezomo Mba Bikoro, Sophia Bauer, Anna Bromley, Jo Caimo, Budhaditya Chattopadhyay, Laura Dang, Cedrik Fermont, Thomas Gläßer, Tatiana Heuman, Joseph Kamaru, Alex Klug, Lefteris Krysalis, Brandon LaBelle, Jan Langhammer, Yara Mekawei, Jiyun Park, Sybella Perry, Max Mauro Schmid, Susanna Schoenberg, Therese Schuleit, Davide Tidoni, Franziska Windisch, Hye Young Sin.

Zum Livestream

Sonic Perspectives from the Global South. Sounding Hospitalities. Time, Sound and Emancipatory Practices. Radio as Activism.

In sonic lectures, live performances, conversations, compositions, documentaries, and radio plays, radio in between spaces is exploring the interplay of sound, public and private space, activist and artistic practice. International sound artists and experimental musicians, philosophers and theorists, critics and journalists examine questions of foreignness and proximity, solidarity and dissonance, vibration and materiality, meaning and noise, permeability and resistance.

radio in between spaces is a cooperation of ZAM Zentrum für aktuelle Musik e.V. with Akademie der Künste der Welt (Academy of the Arts of the World), Academy of Media Arts Cologne, and the Experimental Radio of the Bauhaus-Universität Weimar and its projects bauhaus.fm and shift.fm. Supported by the TURN fund of the Federal Cultural Foundation, the Kunststiftung NRW and Kulturamt der Stadt Köln.


Radiosendung

• Do 07 05 2020 / 19:00 •
radio in between spaces Edition #1

Die Auftaktsendung von radio in between spaces stellt viele der Akteur*innen vor, die in den nächsten Monaten das Programm mitgestalten werden. Mit dabei sind Nathalie Anguezomo Mba Bikoro, Sophia Bauer, Anna Bromley, Jo Caimo, Budhaditya Chattopadhyay, Laura Dang, C-drík (Cedrik Fermont), Thomas Gläßer, Tatiana Heuman, Joseph Kamaru, Alex Klug, Lefteris Krysalis, Brandon LaBelle, Jan Langhammer, Yara Mekawei, Jiyun Park, Sybella Perry, Max Mauro Schmid, Susanna Schoenberg, Therese Schuleit, Davide Tidoni, Franziska Windisch, Hye Young Sin.

Zum Livestream

Akustische Perspektiven aus dem globalen Süden. Klingende Gastfreundschaft. Zeit, Sound und emanzipatorische Praktiken. Radio als Aktivismus.

In Sonic Lectures, Live Performances, Gesprächen, Kompositionen, Dokumentationen und Hörstücken widmet sich radio in between spaces Wechselbeziehungen von Klang, öffentlichem und privatem Raum, aktivistischer und künstlerischer Praxis. Internationale Klangkünstler*innen und experimentelle Musiker*innen, Philosoph*innen und Theoretiker*innen, Kulturkritiker*innen und Journalist*innen verhandeln Fragen von Fremdheit und Nähe, Solidarität und Dissonanz, Vibration und Materialität, Bedeutung und Geräusch, Durchlässigkeit und Widerstand.

Die Programmreihe In Between Spaces widmet sich neuen ästhetischen Hybriden und kulturellen Möglichkeitsräumen zwischen Pop und Avantgarde, Tradition und Experiment. In Zusammenarbeit mit der Akademie der Künste der Welt fanden 2019 zwei Ausgaben der Reihe statt. In Between Spaces: Mediterranean Crossings widmete sich dem Mittelmeer als Verbindung und flüssige Grenze zwischen Afrika und Europa. In Between Spaces: Indie Idiosyncracies nahm experimentelle Musiken aus Nordafrika und dem Nahen Osten in den Fokus.

radio in between spaces ist eine Zusammenarbeit von ZAM Zentrum für aktuelle Musik e.V. mit der Akademie der Künste der Welt, der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) sowie dem Experimentellen Radio der Bauhaus-Universität Weimar und seinen Projekten bauhaus.fm und shift.fm.